reflections

Über Frauen und die Liebe

Hallo meine Lieben,

 ich möchte diesen Blog schreiben, da ich meine Gedanken gerne mit anderen teilen möchte um mein Leben somit ein Stück weit zu reflektieren und selbst besser verstehen zu können!

Ich habe schon die ein oder andere Beziehung hinter mir und frage mich jedes Mal danach, ob es das schon war, was das Leben in Sachen Liebe für mich offen hält! War es das DAS schon?

DAS: ist etwas genauer zu klassifizieren. Im Grunde gibt es kein Das, denn jede Beziehung ist in ihrer Form und Ihrem jeweiligen Verlauf doch grundsätzlich unterschiedlich.

Ich meine man hat diese typischen Drei Phasen, wie ich sie gerne betiteln möchte.

In der Ersten Phase, der sogenannten Blinden Verliebtheit spielt man dem gegenüber gerne etwas von sich vor, um den Eindruck beim anderen zurückzulassen, den man gerne hätte. Die ersten Treffen sind dafür beispielhaft. In dieser Phase kann man sich sehr gut mit dem anderne verstehen ohne sich wirklich genau zu kennen, denn der Schein ist bestimmend und wir sind 100-prozentig Hormongesteuert.

Daran knüpft sich meist nahntlos die Zweite Phase an, in der man die Maske etwas abnimmt, noch nicht ganz fallen lässt und abwartet ob der Partner einen in der wirklichen Art noch immer liebenswert findet. Dies geschieht so in etwa nach zwei oder drei Monaten Beziehung. Man beginnt sich dem anderen zu offnen und tiefgründiger dessen Charakter zu erfoschen. Hierbei trennt sich schon jedes 5. Paar, da die erste Verliebtheit verschwunden ist und der Reiz eventuell fehlt.

Der Übergang zur Dritten und entscheidenden Phase kann schon nach 5 bis 6 Monaten vollzogen sein. Die Masken fallen und vor einem steht entweder der Mann für eine längere Beziehung oder man hat schon so viel an dem anderen auszusetzen, das über eine zeitliche Trennung oder das Ende der Beziehung zu sprechen ist.

 Dieses Modell ist in der Realität natürlich nur grundzüglich anwendbar. So kann ich es nur bedingt auf meine Beziehungen herunterbrechen.

Doch ist die Liebe überhaupt in einem System fassbar und in einen logischen Zusammenhang zu bringen?

Ich bin keine Romantikerin, obwohl ich gerne Jane Austen Bücher lese und mir auch hin und wieder einen Inga Indström - Film anschaue. Jedoch ist die harte Realität ganz anders und wenn man dies am eigenen Leib erfahren hat, so denkt man mit der Zeit differenzierter darüber nach.

Ihr lieben Frauen, wenn Ihr bis hierhin noch durchgehalten habt, dann freu ich mich schon  sehr. Ich werde über alltägliches schreiben. Auch über vergangenes. ich werde Männer beobachten, ansprechen und kennenlernen und euch über alles auf dem laufenden halten.

Vielleicht kann sich die Ein oder Andere in meinen Texten wiederfinden oder aus meinen Fehlern für sich den richtigen Schluss finden.

Also dann werde ich mich mal nach draußen begeben um für etwas zum Lesen zu erleben.

Eure Robin

10.10.13 14:58, kommentieren

Werbung




Verantwortlich für die Inhalte ist der Autor. Dein kostenloses Blog bei myblog.de! Datenschutzerklärung
Werbung